Lästige Telefonanrufe

Uns erreichen aktuell wieder Nachrichten, jemand von der KLuG habe angerufen, um beim Prämiensparen zu helfen. Nach genauerem Nachfragen stellt sich heraus, dass KLuG gar nicht angerufen hat, sondern ein dubioser Versicherungsvermittler der mit unseriösen Methoden zu Beratungsterminen kommen will.

Uns liegt viel daran, dass Sie richtig versichert sind. Sollten wir Sie im Rahmen Ihrer Versicherung kontaktieren, delegieren wir das niemals an Dritte, sondern werden Sie immer persönlich anrufen. Seien Sie also skeptisch, wenn Sie einen Anruf aus einem Callcenter erhalten und der Anrufer sagt, er rufe im Auftrag der KLuG an.

  • KLuG arbeitet nicht mit Vermittlern, Maklern oder Brooker zusammen. Auch Callcenter haben wir keine beauftragt. Meldet sich dennoch jemand, fragen Sie nach: Wer spricht mit Ihnen? Woher ruft die Person an? Für wen arbeitet die Person?
  • Machen Sie bei ungutem Gefühl keinen Termin ab.
  • Ist der Vermittler bei Ihnen zu Hause, beachten Sie: Schreibt der Vermittler ein offizielles Protokoll? Kann sich der Vermittler ausweisen? Eine Visitenkarte reicht nicht! Auf dem Legitimationsausweis müssen die Namen der Firmen stehen, für die er arbeitet.
  • Unterschreiben Sie nichts, bevor Sie nicht das Kleingedruckte gelesen haben.
  • In Beratungen und für Offerten müssen Sie nie etwas unterschreiben.
  • Unterschreiben Sie nie eine Kündigung, bevor eine schriftliche Aufnahmebestätigung des neuen Versicherers vorliegt.