Komplementärmedizin

Komplementär-/Alternativmedzin: Begriffe

Die Komplementär- oder Alternativmedizin sieht sich als Ergänzung oder Alternative zur schulischen Medizin. Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und beleuchtet auch den Hintergrund einer Krankheit. Sie sucht nach dem Grund einer Erkrankung, statt nur deren Symptome zu behandeln. Die Komplementärmedizin wird immer beliebter. Entsprechend gross ist der Markt an Anbietern und Methoden.

Die Grundversicherung deckt folgende 5 alternativen Behandlungsmethoden: Akupunktur, anthroposophische Medizin, Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), klassischen Homöopathie und Phytotherapie (Pflanzenheilkunde). Die Behandlung muss von einem schulmedizinischen Arzt mit entsprechendem Fähigkeitsausweis durchgeführt werden. Zudem muss die Behandlung medizinisch notwendig sein.

KLuG arbeitet mit einem grossen Netzwerk von über 14 000 anerkannten Komplementärtherapeuten zusammen und unterstützt rund 70 alternative Behandlungsmethoden.