Pflege

An das Thema Pflegebedürftigkeit möchte man eigentlich gar nie denken. Jedoch kommen nur wenige Menschen bis zum Lebensende ganz ohne Pflege aus. Die Schweiz hat ein sehr gutes Pflegesystem.

Leistungen für stationäre Akut- und Übergangspflege in einem Pflegeheim.

mehr Informationen

Pflegebedürftige sind oft auf fremde Hilfe im Haushalt angewiesen. Diverse Organisationen wie zum Beispiel die Spitex bieten Hilfe im Haushalt an wie Putzen oder Einkaufen. Diese Kosten dürfen wir aus der Grundversicherung nicht übernehmen. Um diese Lücke zu schliessen, empfehlen wir Ihnen eine Spital-Zusatzversicherung.

Vereinbarter Beitrag an ärztlich verordnete Haushaltshilfe.

mehr Informationen

Wenn Sie nach einer Operation oder aufgrund einer Krankheit der Pflege zu Hause bedürfen, leistet die obligatorische Krankenpflegeversicherung einen Beitrag an die Kosten von ärztlich angeordneten und aufgrund eines ausgewiesenen Pflegebedarfs erbrachten pflegerischen Leistungen. Diese Pflege übernimmt zum Beispiel die Spitex.

Die Spitex ist eine Organisation, bei welcher verschiedene Fachpersonen wie Pflegefachkräfte, Pflegehelferinnen oder Betreuerinnen angestellt sind. 

mehr Informationen

Wenn Sie in einem Pflegeheim gepflegt werden müssen, dürfen wir aus der Grundversicherung einen Beitrag an die Kosten von ärztlich angeordneten und aufgrund eines ausgewiesenen Pflegebedarfs erbrachten pflegerischen Leistungen übernehmen. 

In der Regel haben Sie einen bestimmten, betraglich begrenzten Teil der Pflegekosten selber zu übernehmen, die verbleibenden ungedeckten Pflegekosten decken die Wohnkantone/-gemeinden. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Ihrer Wohngemeinde, der Spitexorganisation oder im Pflegeheim.

Die Kosten für Kost und Logis) übernimmt die obligatorische Krankenversicherung nicht.

Mit einer Zusatzversicherung CURA oder VIVANTE haben Sie die Möglichkeit, Kosten zu versichern, die über die Grundversicherung hinaus gehen.

mehr Informationen

Es gibt Organisationen die Mahlzeiten kochen und vorbeibringen. Für Pflegebedürftige kann das eine grosse Entlastung bedeuten.

mehr Informationen